Home > Abgeschlossene Projekte > Ofima SA Peccia

Ofima SA Peccia

Ofima SA Kraftwerk Peccia

 

Ofima SA

Die am 10. Dezember 1949 gegründeten Maggia Kraftwerke AG nutzen die Wasserkraft der Maggia und ihrer Zuflüsse bis zum Langensee.
Das Aktienkapital der Maggia Kraftwerke beträgt 100 Millionen CHF. Gemäss Statuten verpflichten sich die Aktionärspartner zum Bezug ihres Energieanteils und zur Bezahlung der entsprechenden Betriebskosten.
 
Die Maggia Kraftwerke sind zudem mit 50% an der Aegina AG beteiligt, Eigentümerin des Speicherbeckens Gries und des Kraftwerks Altstafel.
Die ganze Wasserkraftanlage wurde in zwei Etappen errichtet. In den 50er Jahren wurden die Anlagen „Maggia 1": Sambuco, Peccia, Cavergno und Verbano mit einer Konzessionsdauer bis zum Jahr 2035 erbaut; in den 60er Jahren die Anlagen "Maggia 2": Cavagnoli-Naret, Robiei und Bavona, deren Konzession im Jahr 2048 abläuft.
 

Kraftwerk Peccia

Ende 2012 bis April 2013 wird der Korrosionsschutz der Druckleitung durch die Firma Franz Tschümperlin Sandstrahlwerk First Totalerneuert. Die Entschichtung mittels HDW
(Höchstdruckwasserstrahl) wird mit der patentierten Anlage der Firma Franz Tschümperlin Sandstrahlwerk First ausgeführt. Danach wird die Druckleitung nachgestrahlt und ein neuer Korrosionsschutz appliziert.

                                                                                 


Sandstrahlwerk First AG
Firststrasse 5
8835 Feusisberg

Tel.: 044 786 22 20
Fax. 044 786 42 87
info@sandstrahlwerk.ch

Öffnungszeiten: Mo - Fr
07:00-12:00 und 13:00-17:00

Kontaktformular

Links zu unseren Partnern:

Loosli-Design GmbH
Informatik Dienstleistungen